News

unsere aktuellen News

Ausschreibung BDV-Ranglistenturniere 2021/2022

Ab sofort können sich alle Mitgliedsvereine des BDV für ein bayerisches Ranglistenturnier und bayerische Meisterschaften der Saison 2021/22 bewerben.

Die Bewerbung hat in Textform zu erfolgen und muss mind. folgende Punkte beinhalten:

  1. Veranstalter
  2. Datum (event. mit Ausweichtermin)
  3. Austragungsort
  4. Austragungshalle mit Anschrift

Die Bewerbung muss bis zum 10.01.21 beim BDV-Landessportwart (sportwart@bdvev.de) eingegangen sein.

Sollten an RLT-Terminen keine Bewerbungen eingehen, können an diesen freien Terminen in Absprache mit dem BDV auch Regio-Turniere stattfinden.

Termine des BDV:

11./12. September 21    RLT
09./10. Oktober 21         RLT
13./14. November 21     RLT
15./16. Januar 22            RLT
12./13. März 22               RLT Option Augsburg
09./10. April 22               RLT
14. Mai 22                        Bayerische Masters im DVO

Rahmenterminplan202122

AusschreibungRLT_202122

der Austragungsort der German Masters ist verkauft

Der Seepark Kirchheim wurde an eine hinduistisch-synkretistische Religionsgemeinschaft mit Sitz in Springen im Taunus verkauft.
Am Seepark entsteht das Bhakti Ashram Deutschland, ein klosterähnliches Meditationszentrum nach indischem Vorbild.

Somit wird eine neue Austragungsstätte für viele Veranstaltungen im DDV gesucht.

Quelle: https://osthessen-news.de/n11639943/andreas-engelhoven-der-verkauf-ist-ein-segen-fuer-den-seepark.html

 

 

Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie

Heute haben Bund und Länder gemeinsam über die Maßnahmen, zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie beraten und informiert.
Ab Montag, 02.11.20 wird es erneut zu umfangreichen Einschränkungen im öffentlichen Leben kommen, welche erheblichen Einfluss auf unseren Sport haben werden.
Neben der Schließung aller gastronomischen Betrieben (ausgenommen AusserHausVerkauf) ist es auch die Kontaktbeschränkung auf 2 Haushalte, welche es uns unmöglich macht, unseren Sport, wie auch Training zusammen, auszuüben.
Somit wird der Spielbetrieb im gesamten BDV und Regionalverbänden bis auf weiters ruhen.
Wie ihr, müssen auch wir auf weitere Entscheidungen auf politischer Ebene warten, alles Andere wäre eine Diskussion über ungelegte Eier.

Bleibts gsund

Ligaspielbetrieb pausiert

Der Bayerische Dart-Verband e.V. und seine Regionalverbände nehmen die derzeitig steigenden Corona-Zahlen und die Sorgen von Spielern und Vereinen sehr ernst.

In einer Videokonferenz am 26.10.2020 hat der BDV mit den anwesenden Regionalverbänden sehr konstruktiv und auch intensiv diskutiert.

Der Bayerische Dart-Verband e.V. und seine Regionalverbände müssen bei ihren Entscheidungen über eine Fortsetzung des Spielbetriebs sowohl die Sorgen der Menschen und den Schutz der Spielerinnen und -spieler, als auch das staatlicherseits mögliche und von vielen Aktiven gewünschte organisierte Sportangebot berücksichtigen.

Unter Abwägung aller Umstände hat der BDV und die Regionalverbände folgendes beschlossen:

  • den Regionalverbänden wird empfohlen den Spielbetrieb ab dem 02. November 2020 pausieren zu lassen
  • für das kommende Wochenende wird es noch regional unterschiedliche Regelungen geben
  • der BDV – Sportausschuss wird die Lage genau beobachten und regelmäßig neu bewerten. Bereits am 08.11.2020 erfolgt die nächste Bewertung.
  • das Jugendturnier am 31. Oktober wird abgesagt
  • der Ligabetrieb und Bayern spielt Dart im BDV pausieren

Weil sich die Lage täglich ändern kann, unterliegt auch die heute verkündete Entscheidung und die eventuelle weitere Fortsetzung der Saison einer ständigen Beratung.

Bleiben Sie gesund und unserer Sportart verbunden!

Bayer. Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration: Dart-Sportbetrieb

Vielen Dank für Ihre Nachricht vom 16. Oktober 2020, in der Sie den Sportbetrieb während der Corona-Pandemie thematisieren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der Vielzahl von Anfragen, die uns täglich gestellt werden, nicht jede umgehend, ausführlich und abschließend beantworten können.

Das rasant und weltweit um sich greifende Coronavirus (Sars-CoV-2) und seine Folgen stellen unser Land noch immer vor eine der größten je dagewesenen Herausforderungen. Die Lage ist nach wie vor ernst und es geht um die Gesundheit und das Leben einer Vielzahl von Menschen. Die Entwicklung des Infektionsgeschehens mahnt deutlich, dass ein Mehr an Freiheit zugleich immer auch ein Mehr an Verantwortung für jeden Einzelnen bedeutet.

Die aus Gründen des Gesundheitsschutzes im Sportbetrieb in Bayern zu beachtenden Regelungen entnehmen Sie bitte § 10 der Siebten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV), die unter dem Link https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayIfSMV_7/true abrufbar ist. Das Rahmenhygienekonzept Sport finden Sie unter https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2020-534/.

Abweichend von den Regelungen des Sportbetriebs nach § 10 der 7. BayIfSMV besteht in Landkreisen und kreisfreien Städten, die gemäß § 25a der 7. BayIfSMV den definierten Signalwert (7-Tage-Inzidenz ab 35) oder Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz ab 50) erreicht haben, Maskenpflicht auch am Platz für die Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen. Weitergehende Einschränkungen des Sportbetriebs sind nach § 25a der 7. BayIfSMV derzeit nicht vorgesehen.

Nach § 25a Abs. 1 Satz 2 Nr. 6 der 7. BayIfSMV ist der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen bei einer 7-Tage-Inzidenz ab 35 in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr untersagt (Sperrstunde); ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder mitnahmefähigen nichtalkoholischen Getränken. Bei einer 7-Tage-Inzidenz ab 50 gilt hierbei eine Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr (§ 25a Abs. 2 Satz 2 Nr. 4 der 7. BayIfSMV). Inwieweit von dieser Regelung auch Sportheime erfasst werden, ist im Einzelfall zu beurteilen. Bei diesbezüglichen Unklarheiten sowie bei weiteren Fragen bitten wir Sie bzw. die Vereine, sich an die örtlich zuständige Kreisverwaltungsbehörde zu wenden. Diese kann bei Bedarf insbesondere auch die konkreten Gegebenheiten vor Ort in gebotener Weise berücksichtigen.

Wir bitten Sie in diesem Zusammenhang auch zu beachten, dass weitergehende Anordnungen der örtlich für den Vollzug des Infektionsschutzgesetzes zuständigen Behörden nach § 25 der 7. BayIfSMV unberührt bleiben. Die zuständigen Kreisverwaltungsbehörden können folglich im Einzelfall ergänzende Anordnungen erlassen, soweit es aus infektionsschutzrechtlicher Sicht erforderlich ist.

Weitere Informationen sowie Antworten zu häufig gestellten Fragen erhalten Sie über unsere Homepage www.corona-katastrophenschutz.bayern.de. Auch auf unseren Social-Media-Kanälen facebook.com/baystmi, twitter.com/baystmi und instagram.com/baystmi finden Sie hierzu tagesaktuelle Meldungen und Informationen.

Für die gegenwärtig noch immer nicht einfache Zeit wünschen wir Ihnen Gesundheit und alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Anfragenstelle Corona-Sport
________________________
Bayer. Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration
Odeonsplatz 3
80539 München

„Ich könnte vermutlich ein Buch über dieses Spiel schreiben – Ich spiele jetzt seit 23 Jahren Dart und verstehe es immer noch nicht!“
Raymond van Barneveld

BDV … immer vorwärts

Wir, der BDV, verstehen uns als …

  • Wir sind der bayerische Sportfachverband für Dart und gestaltendes Mitglied im Deutschen Dart-Verband (DDV) und Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV).
  • Wir sind der gemeinnützige Zusammenschluss der bayerischen Dart Vereine und deren Spieler und gliedern uns in Verbandsebene und Bezirke.
  • Wir organisieren mit unseren ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern den Dartsport bayernweit.
  • Wir vertreten die Interessen des bayerischen Dartsports und des Verbandes mit seinen Bezirken, Mitgliedsvereinen und Spielern.
  • Wir sehen uns als Impulsgeber zur Sicherung und Weiterentwicklung des Dartsports in Bayern.
  • Wir betrachten die Jugend und die damit verbundene Jugendarbeit als Fundamente unseres Dartverbandes und bieten Halt sowie sportliche Förderung.
  • Wir vermitteln und fördern soziale Werte. Unsere Funktionsträger und Trainer verstehen sich als Vorbilder.
  • Wir bekennen uns zu unserer sozialen Verantwortung – Toleranz, Fairplay, Solidarität und Gleichheit leben wir vor. Jede Form von Diskriminierung, Unfairness und Doping lehnen wir konsequent ab

Dart: Ein Sport für alle, ein Spiel für alle Generationen

– Christian Baumgartner
Präsident

Der Dartsport in den Medien