Von der Gründung zum Dachverband

Nach seiner Gründung am 19. Mai 1984 in München übten 15 Vereine mit ca. 250 Mitgliedern ihre Mitgliedsrechte direkt aus.

1992 wurde der BDV - auch in Hinblick auf eine Mitgliedschaft im BLSV neu organisiert. Zu diesem Zeitpunkt wurden ca. 900 Spielerinnen und Spieler in 60 Vereinen auf die sechs Regionalverbände (RV) verteilt:

Nach langen Bemühungen erfolgte zum 01.01.1998 die Aufnahme des BDV in den Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) und damit die Anerkennung als Fachverband für die Sportart "Dart" in Bayern.

Die Aufnahme des Deutschen Dart Verbands e.V. in den DOSB am 5.12.2010 stellt einen weiteren Meilenstein in der Anerkennung unseres Sports dar.

Ligaspielbetrieb und Ranglisten

Der BDV selbst führt seit 1989 einen ununterbrochenen Liga-Spielbetrieb in Form einer Bayernliga (anfangs zweigleisig Nord und Süd) und mit zwei untergeordneten Landesligen und einen Pokalwettbewerb, den 8er-Cup, durch.

Die einzelnen Regionalverbände unterhalten je nach Mitgliederzahl einen regionalen Ligabetrieb mit bis zu 8 Regionalligen, die in 4er, 6er bzw. 8er Teams um die Meisterschaft kämpfen. Eine Ausnahme bildet hier der MOFDV: er hat in Bayern die einzigen Damenligen, welche in 4er Teams spielen.

Neben dem Ligabetrieb und dem Pokal werden vom BDV pro Saison vier bis sechs Ranglistenturniere mit folgenden Meisterschaften vergeben: Einzel-, Doppel-, Two-Person, Doppel-Mixed, Triple-Mixed und 4er-Team. Auch regional werden Pokalwettbewerbe und Ranglistenturniere ausgetragen.

Bay. Masters

Im Jahr 1996 wurde zusätzlich ein Turnier der bayerischen Meister eingeführt - hier messen sich die Regional-Verbände untereinander. Im Rahmen dieses Turniers wird ein Jugend-Wettbewerb durchgeführt : der Jimmy-Kraus-Cup. Jimmy Kraus war ein langjähriger Jugendwart im BDV, der einem Krebsleiden erlag.

Seit 1999 wird weiterhin jährlich ein Jugend-Dartwochenende als Ranglistenturnier der BDV-Jugend durchgeführt.

Sportliche Erfolge

Bei den vom Deutschen Dart Verband (DDV) veranstalteten Deutschen Mannschafts-Meisterschaften
belegten die bayerischen Mannschaften folgende Plätze:

1988 Irish Folk Pub München 2. Platz
1989 DC Herzogenaurach 2. Platz
1992 Irish Folk Pub München 2. Platz
1996 Clochard Darters Augsburg und Irisch Folk Pub München 3. Platz
1997 Irish Folk Pub München 1. Platz
1998 Clochard Darters Augsburg und Irish Folk Pub München 3. Platz
1999 Clochard Darters Augsburg 5. Platz
2001 Finnigan's Harp Nürnberg 5. Platz
2002 DC Unicorn Bamberg 5. Platz
2007 DC Hawks Vilsbiburg 5. Platz
2014 DC Black Birds Kelheim 2. Platz
2016 DC Black Birds Kelheim 1. Platz
2017 DC Black Birds Kelheim 2. Platz
2018 DC Black Birds Kelheim 2. Platz

Vorstand

Die ehrenamtlichen Funktionäre sorgen für den reibungslosen Ablauf im BDV.Daneben halten je ein Beisitzer aus den Regionalverbänden den Kontakt zwischen dem BDV und den Bezirken.